Impressionen – ein kleiner Einblick in Produktion und Logistik

Bilder sagen mehr als Worte

Hier ein kleiner Eindruck zu unserem chinesischen Partnerunternehmen Tuoren. Gemeinsam haben unsere Unternehmen es sich zur Aufgabe gemacht, hochwertige Medizintechnik am deutschen, wie auch am chinesischen Markt bereitzustellen. Dabei gelangen nicht nur die Produkte von Tuoren nach Deutschland/Europa, sondern es wird insbesondere auch hochwertige, deutsche Medizintechnik von uns nach China exportiert und neue Märkte werden erschlossen.

Blackboxx Med Division – Behind The Scenes

Blackboxx Med Division ist kein Großkonzern, sondern ein Familienunternehmen. Mit einem treuen Mitarbeiterstamm, der bereits seit Jahrzenten ununterbrochen im Unternehmen ist, wird der Geschäftsbetrieb auch tatsächlich sehr familiär aber dennoch äußerst professionell und zielstrebig in erster Generation geführt. Uns allen ist dabei nicht der Profit am wichtigsten, sondern der Erfolg und die Freude an der Arbeit. Wir machen es entweder richtig, oder gar nicht.
Andreas Voigt, einer der beiden Geschäftsführer, ist übrigens auch privat sehr mit China verbunden und das ist eine gute Basis für vertrauenswürdige Partnerschaften, die bereits Jahrzehnte Bestand haben.

Vollautomatische Produktion unseres Mund-Nasen-Schutz

Die Herstellung unserer Schutzmasken (Mund-Nasen-Schutz Typ IIR) findet unter größter Sorgfalt in sauberer Umgebung statt. Unsere Mitarbeiter sind dabei immer mit vor Ort um die Produktion zu überwachen und den gesamtem Bestell- und Lieferprozess zu koordinieren. Nachfolgend ein paar kleine visuelle Eindrücke.

1 Million Masken täglich – unsere Produktionsstrecke

Um den großen Bedarf an Schutzmasken während der Corona-Krise wenigstens ansatzweise decken zu können, haben wir eine komplette Produktionslinie für uns, bzw. unsere Kunden in Deutschland, reservieren können. In Anbetracht der weltweiten Lage bei einem heiß umkämpften Markt, ist das eine Errungenschaft, die insbesondere der moralischen Einstellung unseres Partners und dessen Engagement für Deutschland und Europa zu verdanken ist. Aber auch unsere langjährigen, guten Beziehungen zu China und dem damit verbundenen Netzwerk an zuverlässigen und vertrauenswürdigen Partnern und Freunden haben hier zum Erfolg beigetragen. Danke Tuoren.

Logistische Herausforderungen die es zu meistern gilt

Jetzt kommt es auf jeden Tag an. Die Corona-Krise lässt uns keine Pause bei der Beschaffung dringend benötigter Schutzausrüstung und medizinischer Güter. Fast täglich gehen unsere Schutzmasken nun auf die Reise nach Deutschland. Sobald eine Charge fertig produziert ist, wird diese verladen und zum Flughafen transportiert um dann per Luftfracht zu uns zu gelangen. Die Wege sind dabei sehr kurz, so dass wir auch auf große Bestellanfragen, die wir nicht ab Lager bedienen können, sehr schnell reagieren können. Der Vorlauf von Bestelleingang bis zur ersten Lieferung liegt dabei meist unter 10 Tagen.